Freitag, 25. November 2016

TIPP: E-Mail-Bewerbung

Bewerbung per Email haben sich weitgehend durchgesetzt.

Grundsätzlich haben Sie 2 Möglichkeiten für Bewerbungen per Email:

1. Variante: Schreiben Sie das Anschreiben direkt in das Mail (Lebenslauf, Zeugnisse usw. kommen in den Anhang)

2. Variante: Schreiben Sie nur ein kurzes Mail und fügen Sie die gesamte Bewerbung (Anschreiben, Motivationsschreiben, Lebenslauf usw. in den Anhang).


Die erste Variante hat den Vorteil, dass der Leser/die Leserin des Mails sofort alles Wichtige vor sich hat, ohne vorher einen Anhang öffnen zu müssen. Denken Sie daran, dass Personalisten oft hunderte Bewerbungen auf ein Inserat hin bearbeiten müssen! Nachteil dieser Variante ist, dass Sie den Mailtext nur wenig formatieren sollten, weil es ungewiss ist, welches Mailsystem Ihr gegenüber hat und die Formatierungen zu einem sehr schlechten Layout führen können.

TIPP: Versenden Sie die Anhänge immer als PDF-Dateien!

Beachten Sie diese Tipps, dann werden Sie Erfolg mit Ihrer Bewerbung haben!
Betreff:
Die Betreffzeile ist das erste, was der Empfänger zu Gesicht bekommt. Sie sollte kurz und prägnant formuliert sein. Vermeiden Sie Begriffe wie: "Bewerbung bei Ihrer Firma" oder "Freie Stelle".

TIPP: "Bewerbung als PR-Assistent - Inserat im KURIER vom 19.06.2011 - Ref.Nr. 123456".

Umgangston?
Ein Bewerbungsschreiben in dem in Emails oder Facebook üblichen Umgangston zu schreiben ist unprofessionell und zu 99 % erfolglos. Respekt muss sein: "Sehr geehrte Damen und Herren" ist das Mindeste. Besser ist, einen konkreten Ansprechpartner namentlich anzuschreiben.

Eigene Mailadresse:
Auch bei Ihrer eigenen E-Mail-Adresse ist Seriosität gefordert. Vermeiden Sie "baby006@..." oder "theking@...". Einfach aber gut sind Adressen, bei denen vor dem "@" Ihr Name steht. Falls Sie keine haben, können Sie bei einem der Gratis-Anbieter eine passende E-Mail anlegen (www.yahoo.com, www.gmx.at, ...).

Auf die Eingabe eines Datums können Sie verzichten, da es bei der Mail - auch bei einem Ausdruck - sowieso ersichtlich ist.

Niemals eine Bewerbung mit "Wichtig" senden!
Bei vielen E-Mail-Programmen haben Sie die Möglichkeit, die Nachricht mit einer Dringlichkeitsstufe zu versehen. Machen Sie das nicht, da Sie sicher nicht die einzige Person sind, die sich bewirbt. Außerdem lassen sich die Personalchefs nicht gerne sagen, wer für sie wichtig ist und wer nicht.

Anrede:
Was für die Anrede gilt, ist auch für das Schreiben selbst von Bedeutung: Schreiben Sie nicht im saloppen E-Mail-Stil und verfassen Sie ganze Sätze. Richtiges Groß- und Kleinschreiben sind ebenso wichtig wie korrekte Rechtschreibung. Lassen Sie das Mail am besten von Freunden Korrekturlesen. Drucken Sie das Schreiben vor dem Verschicken aus und lesen Sie es noch einmal sorgfältig durch. Vermeiden sollten Sie Abkürzungen (mfg, lg, etc).

Qualität statt Quantität ist gefragt! Sie sollten nicht ein Mail an 40 verschiedene Firmen verschicken. Solche Bewerbungen zeigen den Verantwortlichen nur, dass Sie sich keine Mühe gegeben haben, Informationen einzuholen.

Umfang und Inhalt:

Eine Seite sollte möglichst nicht überschritten werden. Prinzipiell gilt für eine Online-Bewerbung der gleiche Aufbau wie für eine klassische:

a) Grund des Schreibens;
b) Ausbildung/Tätigkeit;
c) Gründe, warum Sie für das Unternehmen interessant sind/welchen Nutzen Sie dem Unternehmen bringen = darum bewerben Sie sich;
d) Zeitpunkt, ab dem Sie verfügbar sind;
e) Aufforderung zur Kontaktaufnahme;
f) Grußformel. Mit freundlichen Grüßen ist dabei der Klassiker.

Die Signatur am Ende enthält ihren Namen, Anschrift und Kontaktmöglichkeit (Handy, Festnetz, Mail,...).

Wenn Angaben zu Ihrer Person auf einer eigenen Website (nicht Facebook, außer Sie haben die Seite entsprechend gestaltet, XING oder LinkedIn sind hier besser geeignet) abrufbar sind, geben Sie die Internet-Adresse in ihrer Signatur bekannt.

Weniger ist mehr! 
Wenn nicht anders angefordert, schicken Sie als Attachement Ihren Lebenslauf mit Bild mit (siehe oben die beiden Varianten und ihre Vor- und Nachteile!). Bieten Sie an, alle Zeugnisse und Unterlagen bei Interesse nachzuschicken.

Das Internet ist ein schnelles Medium!
Seien Sie gefasst, dass weitere Informationen schnell angefordert werden. Halten Sie alles versandbereit und telefonieren Sie nach, falls Sie keine Antwort erhalten: Oft ist Eigeninitiative gefragt und erwünscht!

Die besten Tipps für Lebensläufe um € 2,99

Kurz und kompakt! Für alle, die schnell einen guten Lebenslauf schreiben müssen!  Um günstige € 2,99 https://www.amazon.de/dp/B...