Samstag, 11. Juni 2016

Urlaubszeit ist Zeit der StellvertreterInnen

Wie wird man zum Stellvertreter?

Ein Kollege geht auf Urlaub und der Chef sagt, dass sie für die Zeit der Abwesenheit dessen StellvertreterIn sind.

Reicht doch wohl aus?

Naja, so lange es nichts zu tun gibt, wird es wohl reichen. Aber sonst wird es ein wenig schwierig werden. Vielleicht sollte der Stellvertreter informiert sein über die Arbeit, sollte die Kontaktdaten notwendiger Ansprechpartner kennen. Vielleicht sollte er auch Standardfälle abwickeln können, Auskünfte erteilen, Fragen beantworten........


Es wäre auch nicht schlecht, wenn er die Ablagestruktur kennt und bei Bedarf auch Unterlagen findet, die gebraucht werden........

Aber vielleicht wäre ganz einfach ein Arbeitsumfeld sinnvoll, wo man sich gegenseitig gern hilft, wo die MitarbeiterInnen motiviert und mit Freude an der Arbeit sind, dann wird es auch nicht als Last empfunden, wenn einer mal eine Zeit weg ist und die KollegInnen die Arbeit übernehmen........




Die besten Tipps für Lebensläufe um € 2,99

Kurz und kompakt! Für alle, die schnell einen guten Lebenslauf schreiben müssen!  Um günstige € 2,99 https://www.amazon.de/dp/B...